-Moin Moin! Willkommen bei den Landfrauen Hohenaspe und Umgebung

Freitag, 25. Januar 2019

Landfrauen Hohenaspe und Umgebung 2019


👉Rückblick 2018 HIER

👉Impressum / Datenschutz HIER






Liebe Landfrauen, 
für die zweite Jahreshälfte haben wir uns viel vorgenommen und ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Wir laden euch herzlich ein und hoffen auf euer Interesse und eure rege Teilnahme.
Nachbarin oder Bekannte mit. Wir freuen uns über jeden Gast.
Im Programm sind auch in diesem Halbjahr die Veranstaltungen der Kreis-Junge-Landfrauen.


Zum Programm:


Alle Anmeldungen sind verbindlich und können bis zu drei Tagen vor der Veranstaltung storniert werden, sonst muss für Ersatz gesorgt werden.
Gäste sind herzlich willkommen, sie zahlen bei Veranstaltungen ein Gastgeld von 2,-€ und bei Ausfahrten 5,- €
Liebe Grüße 
Der Vorstand

Ankündigung:
24. bis 26. Januar 2020 Fahrt zur Grünen Woche nach Berlin 
Montag den 3. Februar 2020 Jahreshauptversammlung 


Veranstaltungen 2019 im Rückblick

Schlotfeld den 6.12.
Fotos übermittelt von Anke Mateyka

Besinnlich und heiter: Landfrauen Hohenaspe und Umgebung feiern ihr Weihnachtsfest

An festlich geschmückten Tischen im Antik Café La Donna in Schlotfeld fanden sich 62 Landfrauen ein, um ihr traditionelles Weihnachtsfest zu feiern.

Die Landfrauen aus Hohenaspe Süd  hatten für weihnachtliche Tisch- und Raumdekoration gesorgt und so konnten in gemütlicher Runde die Vereinsmitglieder das Jahr bei einem guten Essen ausklingen lassen.
Nach dem Essen wurden amüsante Geschichten op Platt von Helmut Wrage und Uwe Schröder vorgetragen.
Helmut Wrage aus Agethorst veröffentlichte seine Erlebnisse aus der Kindheit in einem Buch.

Die Landfrauenvorsitzende Karin Eicke wünschte allen eine schöne Advents/ Weihnachtszeit und erinnerte an den am 15.12. ab 13 Uhr stattfindenden Weihnachtstreff in Hohenaspe, an dem sich auch die Landfrauen mit einem Kaffeestand im Bürgersaal beteiligen werden.

-----------------------------------------------

Der November macht in diesem Jahr seinem Ruf alle Ehre:

 Er ist extrem grau und trübe. Es gab bislang nur wenige Lichtmomente am Horizont zu registrieren und neben einem Arbeitsalltag dem trübseligen Monat zu entrinnen, muss sich der ein oder andere dazu aufraffen, das eigene Heim zu verlassen.
Dabei gibt es nette Angebote für die Freizeit.
Die Landfrauen haben immer etwas auf dem Zettel:

Hohenaspe den 25.11.

Landfrauen basteln Adventsdeko

Im Alten Pastorat in Hohenaspe wird gebastelt. Weihnachtssterne werden in den unterschiedlichsten Variationen unter Anleitung von Gaby Helbig  hergestellt und Infos zum Beispiel über den in der Planung stehenden Weihnachtstreff werden ausgetauscht. Darüber in Kürze mehr. 
Parallel sollte zum Basteln auch das Binden von Tannengrün angeboten werden, allerdings musste der Kurs abgesagt werden, da es zu wenig Anmeldungen dafür gab.
------------------------------
den 6.10.2019

Erntedank in Hohenaspe 

Landfrauen unter ihrer gebundenen Erntekrone 

Pastorin Stefanie Warnke zog mit Landfrauen in die Kirche zum Erntedankgottesdienst ein.
Die Landfrauen  hatten die St. Michaelis Kirche am Vortag auch in diesem Jahr feierlich zum Thema geschmückt und so war der Altarbereich mit zahlreichen Gemüsesorten und herbstlichen Blumen dekorativ in Szene gesetzt.
Die Michaelis Saiten stimmten die Gottesdienstbesucher auf das Erntedankfest ein.

Die Botschaft der diesjährigen Erntedankfeier stellte Pastorin Stefanie Warnke vor:
"Alle Sorgen werft auf Gott, weil er für uns sorgt."
Unterstrichen wurde diese Aussage mit einem Songtext aus einem alten Disney-Film "Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit jagst du den Alltag und die Sorgen weg ..."  aus dem Film Das Dschungelbuch.
Landwirtin Imke Voss aus Hohenaspe sprach von den regionalen Erntebedingungen der letzten Monate.
"Der Regen war auch in diesem Jahr knapp, aber immer wenn er dringend gebraucht wurde, regnete es ", so Imke Voss in ihrem Rückblick. "Über die Ernte konnten sich die Landwirte in unserer Region freuen".
Beklagen muss sich Milchviehbäuerin Voss dennoch: "Der Preisverfall der Nahrungsmittel und die derzeitigen Anklagen gegen ihren Berufsstand machen die Arbeit nicht leicht".
"Landwirte denken in Generationen, wie soll es weiter gehen?... Können wir unseren Hoferben einen solchen Preisdruck mit immer mehr Anfeindungen zumuten?", fragt die Besitzerin eines Milchviehbetriebes in Hohenaspe und spricht damit das derzeitige Höfesterben an.
Am Ende des Gottesdienstes kündigte Pastorin Stefanie Warnke das Lichterfest mit der Spendenaktion für die Sanierung der Orgel am 19.10 ab 14:30 Uhr an.
Das Fest startet mit einem Gottesdienst und ab 15:30 Uhr gibt es ein gemütliches Beisammensein mit Tombola, Tortenbüffet und Bastelaktionen für Kinder.
Ab 17 Uhr wird ein Platzkonzert geboten.

Nach dem Gottesdienst waren alle zu Pellkartoffeln mit Dips ins Alte Pastorat geladen.
---------------------------------
---------------------------------
Rendsburg den 5.9.2019

Regnerischer Start der 70. Norla auf dem Messegelände in Rendsburg mit sonnigen Gemütern

 ...natürlich dürfen auch hier  Hohenasper nicht fehlen
Wie immer gibt es viel Neues für die ganze Familie auf der großen Verbrauchermesse  zu erleben.
Ein Päuschen im Norlacafe  - also dem  Landfrauenpavillon - ist vielleicht nach so vielen Eindrücken nicht schlecht. Dort schieben am Eröffnungstag die Landfrauen aus Hohenaspe und Umgebung Schicht und haben kleine und große Köstlichkeit aus der Heimat mitgebracht.



-----------------------------------------
Hohenaspe den 13.4.2019
Fotos Anke Mateyka

📌Landfrauen treffen sich zum Osterfrühstück

Ein gemütliches gemeinsames Frühstück mit viel Zeit zum Klönen, stand wenige Tage vor Ostern auf dem Zettel der Landfrauen Hohenaspe und Umgebung.
Brot, Brötchen, Butter und Getränke besorgte auch dieses Mal der Vorstand.
 Um ein reichhaltiges Buffet kümmerten sich die 19 Teilnehmerinnen selbst: Jeder trug eine kleine Köstlichkeit dazu bei.
Leider war die Heizung im Besprechungsraum des Bürgersaales ausgefallen und so musste das Frühstück vorerst bei frischen Temperaturen genossen werden.
Später konnte dann aber der Fehler in der Heizungsanlage behoben werden und so wurde es langsam warm im Raum und wirklich gemütlich.



📌 Mittwoch 27. März 

Plattdeutscher Theaterabend - Komödie in dree Törns 

 Es war der  4.von 6 ausverkauften Theaterabenden in Ottenbüttel auf dem Saal der Landgaststätte Stahfast.
Plattdeutscher Humor vom Feinsten mit dem Stück "Dree niege Froons för Wotan" wurde in diesem Jahr von der Theatergruppe Ottenbüttel aufgeführt.
Begrüßung durch Astrid Hauschildt zum Jubiläumsstück - 40 Jahre Theatergruppe Ottenbüttel

 Die Treckerfahrgemeinschaft Drage / Hohenaspe mit den Landfrauen Hohenaspe und Umgebung genossen die Aufführung. 
 Immobilienmakler Herr Schaller (Peter Ralfs) versucht WG-Zimmer in Ottenbüttel an den Mann zu bringen

Maurice (Norbert Fischer) sucht für seinen Vater, der von seiner Frau verlassen wurde, eine Bleibe unter Aufsicht und findet die WG mit den drei Damen optimal. 
Emily (Heidi Möncke), Ella (Bärbel Schulz) und Elke (Elfi Nahrwold) sind aber auch wirklich entzückende Damen und so findet sich Senior Wotan (Hans Gradert) vorerst widerwillig auf "der Überholspur seines Lebens" wieder.
Voller neuer Power beschließt Sylvia (Susanne Pohlmann) ihren Wotan zurückzuholen.


-----------------------------------------------
Hohenaspe den 1. März

Kirchengemeinde feiert Weltgebetstag

"Kommt, alles ist bereit!" lautet der offizielle deutsche Titel des Weltgebetstags 2019 in deren Mittelpunkt in diesem Jahr Slowenien stand.
 - Bewohner 2 Millionen davon leben 280.000 in der Hauptstadt Ljubljana
 - 37% des Landes stehen unter Naturschutz - in Deutschland und Österreich sind es nur 15%
 - Honig gilt als Himmelsspeise - es werden daraus u.a. Lebkuchenherzen zubereitet
 - 57,8% der Slowen*innen sind katholisch
 - 62,3% des Landes sind von Wäldern bedeckt, nur Schweden und Finnland haben mehr.
 - 99 Stufen geht´s zur Inselkirche im Bleder See hinauf - dann können Sie die Wunschglocke läuten
 - 400t Olivenöl werden jährlich erzeugt
 - 2104 ökologisch bewirtschaftete Bauernhöfe gibt es im Land, auf jedem dritten kann man Urlaub machen - 2864m hoch ist der Triglav, der höchste Berg Sloweniens
 - 7000km alpine Wanderwege stehen Naturliebhaber*innen offen - mit 165 Berghütten und Biwaks
 - 1.200.000 Bäume werden jedes Jahr gepflanzt.
....    und noch vieles mehr konnte beim diesjährigen Weltgebetstag in der St. Michaelis-Kirche über das europäische Land in Erfahrung gebracht werden.
 Zahlreiche Frauen hatten den Gottesdienst seit dem 2. Januar 19 unter Leitung von Anja Kramhöft vorbereitet und ausgeführt.
Musikalisch wurde der ökumenische Gottesdienst vom Gospelchor mit Dörte Czajka begleitet.

Nach dem Gottesdienst boten Landfrauen ein Buffet mit landestypischen Gerichten im Alten Pastorat in direkter Nachbarschaft der St. Michaelis Kirche an. Alle waren herzlich eingeladen daran teilzunehmen. 

 Köstliche Düfte begrüßten die Gäste, die sich die Gerichte von den Köchinnen vorstellen ließen.
Die Menschen in Slowenien sollen sehr gastfreundlich sein.
Wenn Gäste empfangen werden, gibt es häufig Potica. Eine Potica ist ein gerollter Hefekuchen mit verschiedensten Füllungen.
Sie ähnelt einem Strudel, der auch von den Landfrauen nach Rezept zubereitet wurde.
Risotto, Pasta, kleine Klöße aus Kartoffelteig und ravioliähnliche Teigtaschen wurden geboten und gekostet.
Auch die traditionelle Gulaschsuppe fehlte nicht.
Zu den landestypischen Rezepten geht es HIER.
⛪⛪⛪⛪⛪⛪⛪⛪⛪⛪⛪⛪

Hohenaspe den 28.1.2019

LandFrauenVerein trifft sich zur Jahreshauptversammlung

Über 50 Mitglieder vom Landfrauenverein Hohenaspe und Umgebung fanden sich im Alten Pastorat ein und genossen vorerst eine Suppe, die Christa Kühl (Oldendorf) für die zahlreichen Landfrauen vorbereitet hatte.
Vorsitzende Karin Eicke wickelte die Tagesordnungspunkte ab.
 Im Jahresbericht wurden von Elsbeth Aumann die zahlreichen Aktivitäten des Vereins 2018 vorgestellt.
Im Kassenbericht ging es um die Ausgaben, aber auch um die Einnahmen des Vereins, die als Spende weitergereicht wird.
Im Sparschwein, dass jede Veranstaltung der Landfrauen begleitet, wurden bei Schlachtung am Jahresende knapp 400 € gezählt.
Die Teamer der Kirchengemeinde Hohenaspe und das Frauenhaus Itzehoe kann sich nun über den aufgeteilten abgerundeten Betrag freuen.
Karin Eicke informierte über die Verpflichtung des Vereins zur Wahrung der Vertraulichkeit und zur Beachtung des Datenschutzes  im Zusammenhang der Mitgliederverwaltung.
Begrüßen konnten die Landfrauen in Hohenaspe eine neue Sparte des Kreislandfrauenvereins: "Junge Landfrauen" mit  Stefanie Albers vom Orga-Team, die voller Begeisterung von der Neugründung (Nov.2018) mit dem Logo des grünen Gummistiefels berichtete. 

Die Termine der jungen LandFrauen aus dem Kreis Steinburg werden nun im Programm vor Ort mit aufgenommen.
Eigene Veranstaltungen für das erste Halbjahr hat der Hohenasper Vorstand auf dem Zettel:
Kaffeenachmittag, Gesunde Küche, Weltgebetstag, Spieleabend, Plattdeutscher Theaterabend, Osterfrühstück und einen Fahrt zum Spargelhof Schäfer nach Wiemersdorf sind geplant.
Im Herbst werden die Hohenasper Landfrauen den Landfrauen-Pavillon auf der Norla an einem Tag bewirtschaften. Es werden 40 Helfer für diese Veranstaltung benötigt, kündigte Karin Eicke schon jetzt an.

👉Vorgestellt wurden von mir selbst als Administratorin des Landfauenblogs  und Mitglied Projekte, die der Verein in naher Zukunft aufgreifen sollte, denn Landfrauen haben Ideen und können etwas bewegen. In Kürze mehr darüber.


Nach dem offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung wurde mit einem Bilder-Quiz eine kleine Zeitreise veranstaltet. 
Es wurden mit dem Beamer Fotos an die Leinwand geworfen, die an längst vergangene Veranstaltungen erinnerten. 
Wo wurde zum Beispiel (von 65 Bildern) das Foto bei einem Ausflug aufgenommen, auf dem ein großes rotes Sofa zu sehen ist?
 Einen Extra-Punkt gab es, wenn die aufgeteilten Gruppen das Jahr benennen konnten
Die Sieger vom Quiz sind in der Collage unten rechts abgebildet.

------------------------------------------------------------